Walt Disney Studios Motion Picture Germany

Trailer für "Star Wars VII" Ein Wiedersehen mit Leia es gibt

Da ist er, der finale Trailer zum siebten "Star Wars"-Teil, "The Force Awakens". Zu sehen gibt es viele neue Charaktere - und auch ein paar alte Bekannte: Han Solo, Prinzessin Leia, Chewbacca. Nur von Luke Skywalker fehlt noch immer jede Spur.

Ja, man hatte das bereits vermuten können. Es gab da schließlich schon die ersten kleinen Mini-Video-Schnipsel, die Hoffnung gemacht hatten auf das, was Ende des Jahres ins Kino kommen soll - und von Fans weltweit sehnlichst erwartet wird: der neue "Star Wars"-Film "The Force Awakens", auf Deutsch "Das Erwachen der Macht". Erzählt wird eine Geschichte, die zeitlich 30 Jahre nach "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" angesetzt ist, Details hält Regisseur J. J. Abrams geheim.

Zwei Clips wurden bisher veröffentlicht, der letzte wurde bei YouTube inzwischen mehr als 64 Millionen Mal gesehen. Doch sie sind nichts im Vergleich zum neuen, finalen Trailer, der während der Pause eines Football-Spiels auf dem TV-Sender ESPN gezeigt wurde. Er ist ganze 2,35 Minuten lang und wurde kurz nach der TV-Ausstrahlung online gestellt.

Fotostrecke

Star Wars VII: Wo ist Luke?

Foto: Lucasfilm

Damit hatten "Star Wars"-Fans also genug Gelegenheit, sich das Video anzusehen, einmal, zweimal, oder auch 30-mal, wie einige bei Twitter schrieben.

Im Zentrum steht einmal mehr der Brite John Boyega ("Attack the Block"), der den Part von Finn spielt. Er sei dazu erzogen worden, eine Sache zu tun, sagt seine Stimme aus dem Off, während er sich den Helm seiner Sturmtrupp-Uniform vom verschwitzten Kopf zieht. "Aber ich habe nichts, wofür es sich zu kämpfen lohnt."

Dann ist da noch die schöne und kämpferische Daisy Ridley als Rey sowie Adam Driver, der als Kylo Ren einer angeschmolzenen Darth-Vader-Maske verspricht: "Ich werde beenden, was du begonnen hast."

Es gibt auch ein Wiedersehen mit einigen Helden der ersten "Star Wars"-Trilogie. Es habe Geschichten darüber gegeben, was passiert sei, sagt der Nachwuchs in Form von Finn und Rey zögerlich. "Es stimmt", entgegnet ihnen ein gealterter Han Solo, wieder gespielt von Harrison Ford. "Alles davon." Die dunkle Seite, die Jedi - das alles sei real.

Auch Prinzessin Leia ist kurz im Bild zu sehen, ihr Gesicht in einer Mischung aus Trauer und Leid verzogen. Auch Chewbacca taucht auf. Nur von Luke Skywalker ist schon wieder nichts zu sehen. Auch auf dem Filmplakat fehlt er - genug Anlass für Spekulationen.

So gehen auf der Entertainment-Seite "nme.com " zusammengestellte Mutmaßungen unter dem Titel "Wo zur Hölle ist Luke Skywalker" zum Beispiel davon aus, dass er auf einem Wüstenplaneten gefangen ist oder sogar auf die dunkle Seite der Macht gewechselt sein könnte.

"Tickets ab jetzt zu erwerben", heißt es übrigens am Ende des Trailers. Das stimmt so nicht ganz, denn die Karten wurden bereits Stunden vor der Video-Veröffentlichung angeboten. Einzelne Online-Verkaufsseiten brachen unter dem Ansturm zusammen.


"The Force Awakens" soll am 17. Dezember 2015 in die deutschen Kinos kommen.

aar/AP/dpa