Treut-Film "Ghosted" Vom geistreichen Trauern

Ein traumatischer Verlust, ein nachgeholter Abschied: Monika Treuts neuer Film "Ghosted" leistet Trauerarbeit mit den Mitteln des Kinos. Und ist eine weitgespannte Bilderreise in eine fremde Kultur, um das eigene Seelenleben zu erkunden.
Von Birgit Glombitza