Lars von Triers neuer Film Türkei verbietet "Nymphomaniac" in den Kinos

Kein Publikum für Lars von Trier in der Türkei: Die Filmaufsicht hat entschieden, dass sein Film "Nymphomaniac Volume I" nicht öffentlich gezeigt werden darf. Man habe sich gegen eine Zensur der Sex-Szenen entschieden: Es seien einfach zu viele.
Lars von Triers neuer Film: Türkei verbietet "Nymphomaniac" in den Kinos

Lars von Triers neuer Film: Türkei verbietet "Nymphomaniac" in den Kinos

Foto: Concorde

Istanbul - Mit sechs zu zwei Stimmen hat die für Kinos zuständige Aufsichtsbehörde gegen Lars von Triers Film gestimmt:"Nymphomaniac Volume I" darf in der Türkei nicht in die Kinos kommen. Der Film sei pornografisch und dürfe nicht wie geplant vom 14. März an gezeigt werden. Das berichteten türkische Medien am Mittwoch.

Der Vorsitzende Cem Erkul sagte demnach, der Film "stoße an die Grenzen des Pornos und sei unpassend für öffentliche Vorführungen". Das Gremium habe sich dagegen entschieden, die Sex-Szenen zu zensieren, sagte Erkul weiter. Es habe zu viele gegeben, die man hätte herausschneiden müssen.

Fotostrecke

Lars von Triers "Nymphomaniac": Obsessionen einer Frau

Foto: Concorde

Der Filmverleih äußerte sich enttäuscht. "Wir haben gedacht, der Film werde mit der Altersbeschränkung über 18 freigegeben", wurde ein Mitarbeiter zitiert. Der Aufsichtnehörde gehören Vertreter mehrerer Ministerien, der Filmwirtschaft sowie Wissenschaftler an. Das Psychodrama aus Sexsucht, Selbsthass und Begierde war zuletzt auf der Berlinale stürmisch gefeiert worden.

Nymphomaniac 1

DN/D 2013

Buch und Regie: Lars von Trier

Mit: Charlotte Gainsbourg, Stellan Skarsgård, Stacy Martin, Shia LaBeouf, Uma Thurman

Produktion: Zentropa Entertainments

Verleih: Concorde

Länge: 118 Minuten

FSK: ab 16 Jahren

Start: 20. Februar 2014

Website Nymphomaniac 
mia/dpa/AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.