Kino-Meisterwerk "Zama" Verloren im eigenen Reich

In "Zama" zerpflückt die Argentinierin Lucrecia Martel den europäischen Kolonialismus mit verblüffendem Witz und brillanter Unnachgiebigkeit. Ein Film der Woche, der seinesgleichen sucht.
"Zama": Beschmutzt und beschämt
Grandfilm
Fotostrecke

"Zama": Beschmutzt und beschämt

Mehr lesen über Verwandte Artikel