Zur Ausgabe
Artikel 36 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

POP Klang-Krokodil

aus DER SPIEGEL 25/1998

Ein Navigator kennt Strömungen und Untiefen, deshalb kann er die beste Route austüfteln. So einer hat im Musikgeschäft gefehlt. Denn da gibt es jede Menge Künstler, die in merkwürdigen Gewässern dümpeln, die Drum'n'Bass, Trip Hop, Soul und Jazz heißen. Jetzt hat der Hamburger Stefan Mertin eine Fahrt durch verschiedene Strömungen unternommen: »Matrix« heißt seine CD, die er unter dem Namen Gator veröffentlicht hat - was als Abkürzung für »Navigator« verstanden werden darf. Er hat alles an Bord genommen, was den Sound der Neunziger ausmacht: holprige Rhythmen, langgezogene Synthesizerklänge und souligen Gesang. In den USA ist Gator die Kurzform für Alligator. Der schnappt zu, wenn Beute vorbeikommt. So kann man Mertins Musik auch verstehen.

Zur Ausgabe
Artikel 36 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.