Regisseur Leander Haußmann über die "Diktatur der Pandemie" "Die Worte Livestream, Videokonferenz und Homeoffice kann ich nicht mehr hören"

Wie laufen Theaterproben in Zeiten von Corona? Wie klingt Gelächter mit Mundschutz? Und warum bekommt man im ICE gerade kein Bier vom Fass? Leander Haußmann diskutiert die großen und kleinen Fragen der Krise.
Ein Interview von Wolfgang Höbel

SPIEGEL: Herr Haußmann, die meisten Theater sind noch geschlossen, Sie proben mit Schauspielern des Hamburger Thalia Theaters "Der Geizige" von Molière und haben sich wochenlang per Video-Konferenzschaltung aus Ihrer Berliner Wohnung mit den Mitspielern verständigen müssen. Wie war das?

Haußmann: Ich fand es bizarr und charmant. Ich war gezwungen, anders zu arbeiten, als ich es gewohnt bin. Normalerweise ist man auf einer Probebühne viel zu schnell in Aktion. Die Schauspieler stürzen sich in Charaktere und Gefühlswelten, die sie noch gar nicht kennen können. Man macht Musik und wirft die Windmaschine an. Diesmal waren wir durch die Video-Situation gezwungen, lange über dem Text zu brüten. Und diesen Text, in der Übersetzung von Frank-Patrick Steckel, erst mal durch sich selbst wirken und seine Komik entfalten zu lassen. Denn darum geht es letztlich: Die Leute sollen lachen. Ich mag das. Sie machen dann zumindest in dem Moment keinen Unsinn.

SPIEGEL: Ihre Inszenierung mit Jens Harzer in der Titelrolle soll Anfang September Premiere haben, mit wie vielen Menschen im Zuschauerraum ist wegen des Verlaufs der Corona-Pandemie ungewiss. Würden Sie die Premiere notfalls auch als Livestream herausbringen?

Weiterlesen mit SPIEGEL plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

Ihre Vorteile:

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.
  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.
  • Einen Monat für einen Euro testen. Einmalig für Neukunden.
Jetzt für 1 Euro testen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.