Zur Ausgabe
Artikel 90 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Linda de Mol in Ungnade

aus DER SPIEGEL 42/1994

Die »Traumhochzeit« der holländischen Star-Moderatorin Linda de Mol, 30, mit RTL droht zu platzen. Der Vertrag, den ihr Bruder John de Mol, 39, geschlossen hat, läuft im August 1995 aus. Auch Joop van den Ende, mit dem de Mol die Produktionsfabrik Endemol besitzt, ist nur bis Ende 1995 an RTL gebunden. Die Gespräche über einen neuen Vertrag mit den beiden, der die Fortsetzung von Werken wie »Notruf« oder »Stadtklinik« sichern würde, sind akut gefährdet. Offiziell sagt RTL-Chef Helmut Thoma zwar, er wolle das Auftragsvolumen (bisher: 140 Millionen Mark im Jahr) »in ähnlichem Rahmen« halten. Intern aber versucht er, die RTL-Abhängigkeit von Endemol zu brechen. Thoma, der 1995 Aufträge für 720 Millionen Mark vergibt, ermuntert deutsche Produzenten: Für Donnerstag dieser Woche lud er 120 von ihnen zum Meeting nach München. Bei RTL ist Endemol auch in Ungnade gefallen, weil der Produktionsriese in den Niederlanden als Rivale der RTL-Familie auftritt. Branchenkenner verbreiten bereits, Sat 1 stehe für die Ehe mit Linda de Mol bereit.

Zur Ausgabe
Artikel 90 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.