Autorin Maaza Mengiste über Abessinienkrieg »Vergebung beginnt mit Gesprächen«

Geschichten vom Krieg handeln meist von Männern. Die Autorin Maaza Mengiste konzentriert sich in ihrem Roman auf Frauen, die 1935 gegen die Italiener gekämpft haben.
Ein Interview von Enrico Ippolito
Die Schriftstellerin Maaza Mengiste beim Festivaletteratura in Mantova, Italien

Die Schriftstellerin Maaza Mengiste beim Festivaletteratura in Mantova, Italien

Foto:

imago images/Independent Photo Agency

»Ich las von einer Frau, die das Gewehr ihres Mannes nahm und daraufhin seine Männer führte.«
1935: Die Invasionstruppen des faschistischen Italien marschieren während des Italo-Äthiopischen Krieges in Abessinien ein

1935: Die Invasionstruppen des faschistischen Italien marschieren während des Italo-Äthiopischen Krieges in Abessinien ein

Foto: Three Lions / Getty Images
Anzeige
Mengiste, Maaza

Der Schattenkönig: Roman, Shortlist Booker Prize 2020

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Seitenzahl: 576
Für 25,00 € kaufen
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
»Wie verantwortlich bin ich für die Sünden, die dort begangen wurden?«