Ärger um "Vattenfall Lesetage": Kabale und Atomstrom
Foto: Malte Christians/ picture alliance / dpa
Fotostrecke

Ärger um "Vattenfall Lesetage": Kabale und Atomstrom

Ärger um "Vattenfall Lesetage" Beschwerdemails vom Energieriesen

Ein Stromkonzern gibt einem Hamburger Literaturfestival seinen Namen - zwei Initiativen machen dagegen mobil. Nun hat die Kuratorin der "Vattenfall Lesetage" Mails an Autoren verschickt, in denen sie die Gegenveranstaltungen als "linksradikal" diskreditiert. Vattenfall findet das "sehr unglücklich".