Inzest-Roman von Anke Stelling "Primaballerina vögelt mit Sohn? Nee!"

Wie kommt man von Prenzlbergmüttern zu einer Ödipus-Geschichte zweier Körperfixierter? "Fürsorge", der neue Roman der Berliner Schriftstellerin Anke Stelling, verstört - und betört.
Anke Stelling

Anke Stelling

Foto: Nane Diehl
Anzeige
Stelling, Anke

Fürsorge: Roman

Verlag: Verbrecher
Seitenzahl: 200
Für 19,00 € kaufen
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier