Pfeil nach rechts

Auschwitz-Roman "Mischling" "Ich wollte einen hässlichen Anker für meinen Roman"

Eine junge Frau aus L.A. hat über Josef Mengeles Menschenexperimente in Auschwitz geschrieben: Hier erklärt Affinity Konar, warum sie sich in "Mischling" dem Grauen annäherte und weshalb ihre Familie nicht aufhörte zu weinen.
Installation "Schalechet"von Menashe Kadishman

Installation "Schalechet"von Menashe Kadishman

Jüdisches Museum Berlin/ Schenkung von Dieter und Si Rosenkranz/ Foto: Jens Ziehe
Zur Person
Gabriela Michanie
Anzeige
Titel: Mischling: Roman
Herausgeber: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Seitenzahl: 368
Autor: Konar, Affinity
Für 24,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
Josef Mengele

Josef Mengele

Getty Images