Auschwitz-Roman "Mischling" "Ich wollte einen hässlichen Anker für meinen Roman"

Eine junge Frau aus L.A. hat über Josef Mengeles Menschenexperimente in Auschwitz geschrieben: Hier erklärt Affinity Konar, warum sie sich in "Mischling" dem Grauen annäherte und weshalb ihre Familie nicht aufhörte zu weinen.
Installation "Schalechet"von Menashe Kadishman

Installation "Schalechet"von Menashe Kadishman

Foto: Jüdisches Museum Berlin/ Schenkung von Dieter und Si Rosenkranz/ Foto: Jens Ziehe
Zur Person
Foto: Gabriela Michanie
Anzeige
Titel: Mischling: Roman
Herausgeber: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Seitenzahl: 368
Autor: Konar, Affinity
Für 24,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
Josef Mengele

Josef Mengele

Foto: Getty Images