SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

12. Oktober 2007, 20:14 Uhr

Biografie-Streit

Grass und Jürgs ringen um SS-Formulierung

Von

Neuer Eklat um Günter Grass: Der Autor Michael Jürgs schreibt in seiner Grass-Biografie, der Schriftsteller habe sich "freiwillig" zur Waffen-SS gemeldet. Grass geht juristisch dagegen vor, nun wehrt sich Jürgs gegen die Attacke.

In der aktuellen Auflage von Michael Jürgs' Buch "Bürger Grass" findet sich auf Seite 431 folgender Satz: "Günter Grass bekannte, seine Nuss knackend, sich als Siebzehnjähriger freiwillig zur Waffen-SS gemeldet zu haben."

Autor Grass: Juristisches Getrommel um SS-Formulierungen
DPA

Autor Grass: Juristisches Getrommel um SS-Formulierungen

In der ursprünglichen Fassung des Buchs von 2002 kam dieser Satz nicht vor. Jürgs fügte ihn ein, nachdem Günter Grass 2006 in seiner Autobiografie "Beim Häuten der Zwiebel" seine Waffen-SS-Vergangenheit gebeichtet hatte.

Jetzt will Grass Jürgs diese Behauptung verbieten, sagt der Goldmann-Verlag, der die Biografie publiziert. Der Schriftsteller fühle sich falsch dargestellt, er habe sich nicht freiwillig gemeldet; er sei eingezogen worden.

Grass' Anwaltsbüro, die Kanzlei Hertin, schickte dem Goldmann-Verlag am 5. Oktober ein Schreiben, in dem es heißt, Jürgs' Behauptung beeinträchtige Grass' Persönlichkeitsrechte. Hertins Kommentar zur umstrittenen Formulierung: "Herr Jürgs ist klar übers Ziel hinausgeschossen - und zwar ganz bewusst. Er ist schließlich Vollprofi und kann die Bedeutung seiner Worte sehr genau einschätzen."

Dem Brief lag eine Unterlassungserklärung bei, deren Frist gestern ablief. Das Dokument liegt SPIEGEL ONLINE vor. "Der Goldmann-Verlag hat die Erklärung bis heute nicht unterschrieben", sagte Paul Hertin, der Leiter der Kanzlei.

Im nächsten Schritt wird Grass' Anwaltskanzlei nun voraussichtlich eine einstweilige Verfügung einreichen. Jürgs' Anwalt deponierte für diesen Fall bei Gericht eine Schutzschrift.

"Trink ein Glas Rotwein - und halt's Maul!"

"Die Formulierung ist sicher zugespitzt aber keineswegs falsch", sagt Jürgs. In seiner Autobiografie "Beim Häuten der Zwiebel" beschreibe Grass schließlich selbst ausführlich, wie er darauf beharrt habe, "zu den Panzern" zu gehen - und das zu einer Zeit, in der "zu den Panzern" zu gehen, oft den Einzug in die SS bedeutet habe. Jürgs: "Grass wusste genau, was er tut."

Zur Klage meint Jürgs: "Ich erinnere mich an einen Rat, den Günter Grass seinerzeit Oskar Lafontaine mit auf den Weg gab, als der als SPD-Chef zurücktrat. Dieser Rat lautete: 'Trink ein Glas Rotwein - und halt's Maul!'"

Der Goldmann-Verlag schickte Grass' Anwaltsbüro am 11. Oktober ein dreiseitiges Schreiben, in dem die Herleitung der Formulierung "Grass meldet sich freiwillig zur Waffen-SS" akribisch erörtert wird - gespickt mit Zitaten aus Grass' Autobiografie.

"Doppelte Rune am Uniformkragen nicht anstößig"

Grass habe sich, wie auf Seite 113 nachzulesen sei, "freiwillig zur U-Bootwaffe oder den Panzern gemeldet" und zudem gefragt: "Käme ich dann im Tiger-Panzer zum Einsatz?"

Grass-Biografie: Provokante Zuspitzung

Grass-Biografie: Provokante Zuspitzung

Da der Autor sich in seiner Autobiografie als Jugendlicher darstelle, der außergewöhnlich gut über Militärisches informiert war, hätte er laut Goldmann-Schreiben "wissen müssen, dass die Tiger vorrangig den schweren Panzer-Abteilungen der Waffen-SS zugeteilt wurden."

Zudem schreibe Grass in seiner Autobiografie, dass ihm "die doppelte Rune am Uniformkragen nicht anstößig" gewesen sei. Laut Goldmann ein weiteres Indiz dafür, dass Grass aus damaliger Sicht mit der SS - und somit mit seiner möglichen Einziehung in die SS - kein Problem gehabt habe.

Jürgs' und Grass' Formulierungsringkampf hat wohl auch eine persönliche Komponente: Als Grass am 12. August 2006 in der "FAZ" seine Mitgliedschaft in der Waffen-SS bekannt gab, äußerte sich Grass-Biograf Jürgs "persönlich enttäuscht", weil der ihm dieses Detail verschwiegen hatte.

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung