"Brandsätze" von Steph Cha Immer neue Wut

1991 erschoss eine koreanische Ladenbesitzerin in Los Angeles eine schwarze Schülerin - aus diesem realen Fall spinnt Steph Cha einen ambivalenten Roman über Rassismus, der bis ins Heute reicht.
Autorin Cha: Ausgewogenheit als Prinzip

Autorin Cha: Ausgewogenheit als Prinzip

Foto: 

Maria Kanevskaya

Anzeige
Steph Cha

Brandsätze

Verlag: Ars Vivendi
Seitenzahl: 336
Übersetzerin: Karen Witthuhn
Für 22,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier