Buchmesse-Eröffnung EU-Kritik statt Harmonie

Statt der üblichen Harmonieadressen gab es zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse klare Worte des Verständigungs-Preisträgers Juri Andruchowytsch. Der ukrainische Schriftsteller kritisierte die Beitrittspolitik der EU und mahnte Europa, die eigenen Werten zu überprüfen.
Von Daniel-Dylan Böhmer