Pfeil nach rechts

Buchpreis-Kandidat Ruge "Die DDR war nie schön für mich"

Es ist ein schillernder Roman über eine privilegierte DDR-Familie, autobiografisch und doch allgemeingültig: Eugen Ruge ist mit "In Zeiten des abnehmenden Lichts" für den Deutschen Buchpreis nominiert. Mit SPIEGEL ONLINE spricht er über Ideologie in Ost und West - und den konspirativen Keller seines Opas.

Mehr lesen über