"Charlie Hebdo"-Überlebender Philippe Lançon "Nach dem Attentat trug ich zwei Jahre eine Maske"

Beim Attentat auf die "Charlie Hebdo"-Redaktion wurde Philippe Lançon schwer verletzt. Den Terrorangriff und seine Genesung schildert er in dem Buch "Der Fetzen" - heute beantwortet er den SPIEGEL-Fragebogen.
Terroropfer Lançon: "Es kommen härtere Tage"

Terroropfer Lançon: "Es kommen härtere Tage"

Foto: 

Christophe Aarchambault / AFP

Zur Person
Frankfurter Buchmesse 2020 Pfeil nach rechts