Deutscher Buchpreis für Antje Rávik Strubel Vom Überwinden der Sprachlosigkeit

Als »Roman des Jahres« wurde mit »Blaue Frau« ein Buch ausgezeichnet, das seine Spannung aus einer #MeToo-Empörung zieht. Doch Antje Rávik Strubels Roman kreist auch um die fragile Macht der Sprache.
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2021: Antje Rávik Strubel

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2021: Antje Rávik Strubel

Foto: THOMAS LOHNES / POOL / EPA