Die besten Umtausch-Bücher Was Sie jetzt wirklich lesen sollten

Hatten Sie auch wieder lauter 08/15-Bücher unterm Baum - Historienschinken oder anderes, was man sich getrost schenken kann? Tauschen Sie's um: SPIEGEL ONLINE zeigt die schönsten Alternativen für festliche Lesefreuden.

Von Ulrich Baron, Jenny Hoch und Sibylle Mulot


Kathrin Passig, Sascha Lobo: "Dinge geregelt kriegen - ohne einen Funken Selbstdisziplin" (Rowohlt Verlag, 287 Seiten,
19,90 Euro)

"Mein Chef ist ein Arschloch, Ihrer auch?" Dann freuen Sie sich gefälligst, wenn der gleichnamige Ratgeber unterm Weihnachtsbaum liegt! Vielleicht üben Sie endlich mal "Rache am Chef". Oder "Präsentieren Sie noch, oder faszinieren Sie schon?". "Der Irrtum Powerpoint" ist schließlich bis in die obersten Etagen der Unternehmen verbreitet. Sollte das alles wider Erwarten doch nichts nützen, dann, lieber Leser, "Denke nach und werde reich", die "Erfolgsgesetze" sind schließlich kein Buch mit sieben Siegeln.

Mit dem "Schnäppchenplaner 2009/2010" wird es trotz Rezession auch was mit dem Shopping. Verdursten muss auch niemand, dank "Super-Weine aus dem Supermarkt".

Hat der Storch im vergangenen Jahr bei Ihnen vorbeigeschaut, sind Sie ein Fall für "Das Baby: Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung". Auch "Das Mami-Buch" und "Hilfe, wir sind schwanger" bieten wertvolle Ratschläge. Ach, Sie sind schon älter? "Don't worry, be fifty". Etwas aus dem Leim gegangen? "Wir sind rund, na und?" Übrigens, ungewaschen und altgekleidet gilt nicht, denn "Glamour ist kein Geheimnis".

Was, Sie haben genug von Selbstverbesserungszwängen? Sie wollen keine To-do-Listen mehr schreiben? Ihr einziger Wunsch ist es, endlich mal ohne schlechtes Gewissen nichts zu tun? Dann gibt es - ganz im Ernst - ein Buch, für das Sie alle anderen Lebenshilfe-Schmöker getrost eintauschen können: "Dinge geregelt kriegen - Ohne einen Funken Selbstdisziplin" von den Berliner Internet-Kreativen Kathrin Passig und Sascha Lobo. Ein Anti-Ratgeber, der seine subversive Strategie des Scheiterns höchst unterhaltsam unter die Leute bringt.
Jenny Hoch



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.