Kalabrien zwischen Armut und Kriminalität Es wäre schön, ein Mafioso zu sein

30.000 Bewerber für 40 Jobs - da kann ein Verbrecherleben junge Männer im Süden Italiens mehr locken. Ihren Alltag beschreibt Gioacchino Criaco im Roman "Die Söhne der Winde". Dann aber kommt doch einiges anders.
Mafiositreffen (Symbolbild)

Mafiositreffen (Symbolbild)

David Lees/ The LIFE Images Collection/Getty Images
Gioacchino Criaco

Gioacchino Criaco

Ubaldo Franco/ Folio Verlag
Anzeige
Titel: Die Söhne der Winde
Herausgeber: Folio
Seitenzahl: 336
Autor: Gioacchino Criaco
Für 22,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier