Ellis-Roman "Lunar Park" Vom heulenden Elend gepackt

Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen: In seinem neuen Buch "Lunar Park" verabschiedet sich der US-Autor Bret Easton Ellis vom Porno- und Splattergenre und entwickelt einen bemerkenswerten Sinn fürs Familiäre. Aber im trauten Heim geschehen beängstigende Dinge.
Von Doris Plöschberger
Mehr lesen über