Erinnerungsporträt "Das Haus" Allein unter Menschen

Auf einen kettenrauchenden Kindskopf folgt ein soziophober Knabe: Andreas Maier schreibt seine Wetterauer Familiensaga fort - und porträtiert erneut einen großen Außenseiter. Sein Buch ist herrlich eigen, einer der Ausnahme-Romane des Jahres.
Der Schriftsteller Andreas Maier ringt darum, mit sich selbst vertraut zu werden und vielleicht auch mit der Welt.

Der Schriftsteller Andreas Maier ringt darum, mit sich selbst vertraut zu werden und vielleicht auch mit der Welt.

Foto: Jürgen Bauer / Suhrkamp