Erotische Memoiren Sex wie bei Shakespeare

Es ist ein literarischer Blick durchs Schlüsselloch: Der Kritiker Hellmuth Karasek gleicht seine amourösen Erfahrungen mit denen weltberühmter Autoren ab - in einem Lehrstück darüber, "was Männer von Frauen wollen".
Von Nora Reinhardt
Kritiker Karasek: Beichte in der dritten Person

Kritiker Karasek: Beichte in der dritten Person

Foto: Jens Ressing/ picture-alliance/ dpa
Buchcover "Ihr tausendfaches Weh und Ach"

Buchcover "Ihr tausendfaches Weh und Ach"

Foto: Hoffamnn und Campe