"Esra"-Streit Maxim Biller muss doch kein Schmerzensgeld zahlen

Günstiger Juli: Maxim Biller kann die 50.000 Euro erst einmal behalten, die das Landgericht München im Februar seiner Ex-Freundin als Entschädigung zugesprochen hatte. Doch das Hickhack um seinen verbotenen Roman "Esra" ist wohl noch lange nicht vorbei.