Schwule Selbsterfahrung Manchmal kann es nicht heiß genug sein

Bye-bye Jugend: Fabian Hischmanns "Am Ende schmeißen wir mit Gold" beginnt wie ein schwuler Erweckungsroman - und entwickelt sich dann zur Geschichte einer Identitätsfindung, die an Benjamin Lebert erinnert.
Von Thomas Andre
Fabian Hischmann: Die Überspanntheiten und Pathos-Exzesse der Jugend

Fabian Hischmann: Die Überspanntheiten und Pathos-Exzesse der Jugend

Foto: Rabea Edel