Familienpolitik "Wir brauchen einen ganz anderen Blick"

Katrin Menke hat untersucht, wie Männer und Frauen Arbeit und Kinder unter einen Hut bringen. Die Sozialwissenschaftlerin kritisiert, dass der deutsche Wohlfahrtsstaat durch das Elterngeld neue Ungleichheiten produziert.
Von Katharina Schipkowski
Baby mit Vater: "Es war überfällig, dass mal was Modernes kommt"

Baby mit Vater: "Es war überfällig, dass mal was Modernes kommt"

Foto: pixdeluxe/ Getty Images
Zur Person
Foto: Jochen Tack/ transcript
Anzeige
Titel: »Wahlfreiheit« erwerbstätiger Mütter und Väter?: Zur Erwerbs- und Sorgearbeit aus intersektionaler Perspektive (Gesellschaft der Unterschiede, Bd. 53)
Herausgeber: transcript Verlag
Seitenzahl: 306
Autor: Katrin Menke
Für 39,99 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier