Fiktiver Kanzlermord Schröder stoppt Kriminalroman

In einem Krimi aus dem Nienburger Betzel Verlag greift ein frustrierter Drogeriebesitzer zur Selbstjustitz: Er erschießt den Kanzler - der Gerhard Schröder enorm ähnelt. Jetzt hat der echte Kanzler das Buch per Einstweiliger Verfügung gestoppt.