Schriftstellerin Annie Ernaux über Corona-Alltag "Ich habe große Angst davor, mich an diese 'kontaktlose' Welt zu gewöhnen"

Ein Gespräch auf der Buchmesse ist dieses Jahr nicht möglich, dafür antworten Schriftsteller auf einen SPIEGEL-Fragebogen. Hier schreibt Annie Ernaux über das Virus und unseren Platz in der Natur.
Autorin Annie Ernaux

Autorin Annie Ernaux

Foto: 

CATI CLADERA / imago images / Agencia EFE

Annie Ernaux
"Heute, da das Ende der Pandemie in immer weitere Ferne rückt, weiß ich nicht, wohin diese lange Zeit der Ungewissheit, die noch vor uns liegt, mit ihren wirtschaftlichen, kulturellen und psychologischen Folgen uns führen wird." 
Frankfurter Buchmesse 2020 Pfeil nach rechts
"Und welcher Bronx-Straßenfeger mit Covid-19 erhielte die gleiche Behandlung wie Trump?"
"Ich nehme keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr, ich gehe nicht mehr in das große Einkaufszentrum oder ins Kino. Das physische Eintauchen in das, was ich als Leben im Freien bezeichne, ist aus meinem Leben weitgehend verschwunden."