Virtueller Festakt in der Paulskirche Amartya Sen mit Friedenspreis ausgezeichnet

Er schreibe an gegen die Ungerechtigkeiten dieser Welt: Der Ökonom Amartya Sen hat den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten - Corona-bedingt wurde er aus den USA zugeschaltet.
Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, in der Paulskirche: Amartya Sen war bei der Verleihung aus den USA zugeschaltet

Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, in der Paulskirche: Amartya Sen war bei der Verleihung aus den USA zugeschaltet

Foto: Arne Dedert / dpa
Icon: Spiegel
DER SPIEGEL
"Heute ist gesellschaftlich kaum etwas dringlicher geboten als globaler Widerstand gegen den zunehmenden Autoritarismus überall auf der Welt."

Amartya Sen

sen/dpa