Friedenspreis des deutschen Buchhandels Für andere Wahrheiten offen

Der Friedenspreis des deutschen Buchhandels geht an Aleida und Jan Assmann: Das Forscherpaar zeigt uns, wie elementar unser kulturelles Gedächtnis für unser Selbstbild ist.
Aleida Assmann (l.) und Jan Assmann

Aleida Assmann (l.) und Jan Assmann

RALPH ORLOWSKI/ REUTERS
Anzeige
Titel: Achsenzeit: Eine Archäologie der Moderne
Herausgeber: C.H.Beck
Seitenzahl: 352
Autor: Assmann, Jan
Für 26,95 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
Jan Assmann (l.), Frau Aleida und der Geschäftsführer der Osianderschen Buchhandlung Heinrich Riethmüller (r.)

Jan Assmann (l.), Frau Aleida und der Geschäftsführer der Osianderschen Buchhandlung Heinrich Riethmüller (r.)

RALPH ORLOWSKI/ REUTERS
Anzeige
Titel: Der europäische Traum: Vier Lehren aus der Geschichte
Herausgeber: C.H.Beck
Seitenzahl: 208
Autor: Assmann, Aleida
Für 12,90 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier