G20-Aufarbeitung Eine vertane Chance

Vor einem Jahr brannten in Hamburg Barrikaden - zwei Bücher widmen sich den Krawallen während des G20-Gipfels aus linker Perspektive. Klären die Autoren auf? Oder wiederholen sie nur die eigene Version der Geschehnisse?
Von Katharina Schipkowski
Polizisten beim G20-Gipfel 2017

Polizisten beim G20-Gipfel 2017

Foto: Thomas Lohnes/ Getty Images
Anzeige
Titel: RIOT - Was war da los in Hamburg?: Theorie und Praxis der kollektiven Aktion (LAIKA://NON.Derivate)
Herausgeber: LAIKA
Seitenzahl: 258
Autor: Doell, David, Lotzer, Sebastian, Seibert, Thomas, Döhner, Yann, Dany, Hans-Christian, Clover, Joshua, Rosales, Jose, Nowak, Öeter, Kirsch, Martin, Crime, thInc.
Für 16,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
Anzeige
Titel: G20. Verkehrsprobleme in einer Geisterstadt (Nautilus Flugschrift)
Herausgeber: Edition Nautilus GmbH
Seitenzahl: 98
Autor: Komitee 17
Für 10,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV