Gabriel García Márquez ist tot: "Tausend Jahre Einsamkeit und Trauer"
YURI CORTEZ/ AFP
Fotostrecke

Gabriel García Márquez ist tot: "Tausend Jahre Einsamkeit und Trauer"

Zum Tode von Gabriel García Márquez Der Zauberer von Macondo

Er erneuerte die Weltliteratur: Mit Phantasie und Poesie, mit Witz und Rhythmusgefühl schuf Gabriel García Márquez seine überwältigende Version des Magischen Realismus. Er begeisterte damit nicht nur Kritiker, sondern auch ein Massenpublikum.
Von Hans-Jost Weyandt
Mehr lesen über