Simenon-Romane Sex ist nur ein anderes Wort für Verzweiflung

Rau, ungeschönt, körperlich: In seinen Romanen entwirft Georges Simenon ein ebenso finsteres wie mitreißendes Bild vom Verhältnis der Geschlechter. Diogenes veröffentlicht eine Auswahl von 50 seiner besten Bücher - die auch zeigt, wer das Vorbild für fast alle französischen Präsidenten ist.
Simenon-Thema Sexualität: Dystopische Beziehungsskepsis

Simenon-Thema Sexualität: Dystopische Beziehungsskepsis

Foto: STR/ AFP