Gestorben Bestseller-Autor Konsalik erlag Schlaganfall

Am späten Samstagnachmittag ist der seit langem an einer schweren Zuckerkrankheit leidende Schriftsteller in seinem Haus in Salzburg gestorben


Heinz G. Konsalik
AP

Heinz G. Konsalik

Salzburg - Der Bestseller-Autor Heinz G. Konsalik ist tot. Er starb am späten Samstagnachmittag im Alter von 78 Jahren an einem Schlaganfall. Das bestätigte am Sonntag sein Schwiegersohn. Konsalik war seit langem schwer zuckerkrank gewesen.

Konsalik schrieb insgesamt 155 Romane, die in 42 Sprachen weltweit übersetzt und 83 Millionen Mal verkauft wurden. Zu den populärsten Titeln gehören "Der Arzt von Stalingrad", "Liebesnächte in der Taiga" und "Frauenbataillon". Sein letzter Roman, der 155., erschien im Mai mit dem Titel "Der Hypnosearzt".

Bereits im Mai, Juni und Juli war Konsalik über mehrere Wochen in einem Krankenhaus in Fürth behandelt worden. Zwischenzeitlich ging es ihm allerdings wieder besser. Vor zwei Jahren hatte sich der Autor einer lebensgefährlichen Darmoperation unterzogen.



© SPIEGEL ONLINE 1999
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.