Pfeil nach rechts

Günter Grass und die Stasi Großeinsatz gegen den gefährlichen Gast

Die Stasi sah in Günter Grass einen ideologischen Feind und bespitzelte ihn jahrzehntelang. Ein neues Buch belegt, wie der Geheimdienst den Schriftsteller bei seinen Besuchen in der DDR ausspionierte - und der Dichter auch im Osten für einen demokratischen Sozialismus warb.
Von Carsten Holm
Ost-Berlin-Besucher Grass (Stasi-Foto von 1978): Traum vom demokratischen Sozialismus

Ost-Berlin-Besucher Grass (Stasi-Foto von 1978): Traum vom demokratischen Sozialismus

BStU