Hemingway-Nachlass Kuba gibt 3000 Dokumente frei

Die schönsten Seiten des Kulturaustauschs: Kuba stellt US-Wissenschaftlern 3000 digitalisierte Dokumente des Schriftstellers Ernest Hemingway zur Verfügung. Die Briefe und Aufzeichnungen sollen größtenteils unveröffentlicht sein.
chc/AFP