"Herr der Ringe" Forscher hält Tolkiens Kriegsbild für naiv

Zigmillionen Leser haben den "Herrn der Ringe" als Kultbuch gefeiert, Kritiker brandmarken Autor J.R.R. Tolkien dagegen als Kriegsverherrlicher. Jetzt attestiert ein Professor dem Briten auch noch Naivität: Seine Kriegszenen stammten offenbar "direkt aus den Grabenkämpfen an der Westfront".
ssu/dpa
Mehr lesen über