Preis für Werk und Übersetzung Internationaler Literaturpreis geht an Fatima Daas und Sina de Malafosse

Seit 13 Jahren zeichnet der Internationale Literaturpreis ein Werk und seine deutsche Erstübersetzung aus. 2021 überzeugte die Jury das autofiktionale Debüt »Die jüngste Tochter« aus Frankreich.
Autorin Fatima Daas (links) und Übersetzerin Sina de Malafosse

Autorin Fatima Daas (links) und Übersetzerin Sina de Malafosse

Foto:

Joel Saget / Gettyimages; privat

hpi