Interview mit Philip Roth "Alter ist ein Massaker"

In seinem neuen Roman "Jedermann" beschreibt Philip Roth, 73, das Leben als Abfolge von Krankheiten mit tödlichem Ende. Im SPIEGEL-Interview spricht der amerikanische Autor über Altersweisheit, Abhängigkeit vom Schicksal und Angst vor dem Tod.
Mehr lesen über