Literaturnobelpreisträger J. M. Coetzee Der kleine Jesus will später mal Rettungsschwimmer werden

Der Heiland als neunmalkluges Kerlchen: In seinem neuen Roman "Die Kindheit Jesu" knüpft der südafrikanische Literaturnobelpreisträger J. M. Coetzee an sein Frühwerk an - er jongliert mit Fakten und Fiktionen, mit Wörtern und Zeichen. Ein großer intellektueller Spaß.
"Die Kindheit Jesu": Zwangsläufige Folge von J. M. Coetzees bisherigem Schaffen

"Die Kindheit Jesu": Zwangsläufige Folge von J. M. Coetzees bisherigem Schaffen

Foto: Corbis