Jeffrey Eugenides "Es wäre ein Sexfilm geworden"

Mit den von Sofia Coppola verfilmten "Virgin Suicides" legte Jeffrey Eugenides 1993 sein von der Kritik gefeiertes Roman-Debüt vor. Der in Berlin lebende US-Autor sprach mit SPIEGEL ONLINE über träumende Bücher, weibliche Regisseure und den Reiz der siebziger Jahre.
Von Volker Hummel