Todesverdrängung Sterben ist irgendwie uncool

Eine ganze Lifestyle-Industrie verdient an der Todesverleugnung, das Altern wird scheinbar abgeschafft. In seinem Buch "Wir werden sein wie Gott" zeigt der Brite John Gray: Die ultimative Provokation für den modernen Menschen ist, dass sein Leben endlich ist.
Von Oskar Piegsa
Jung und vergnügt, am besten für immer - eine Existenz befreit von biologischen Fesseln

Jung und vergnügt, am besten für immer - eine Existenz befreit von biologischen Fesseln

Foto: Corbis