Zur Leipziger Buchmesse Die wichtigsten Romane der Saison

Neue Bücher gibt es viele im Frühjahr, auf der Leipziger Buchmesse werben sie um die Aufmerksamkeit der Leser. Wir haben 25 Romane ausgewählt, die zu den meistdiskutierten der Literatursaison zählen.
Bücherstapel (Archivbild)

Bücherstapel (Archivbild)

Foto: Imago/ Stefan Noebel-Heise

Romane haben die Freiheit, ihre eigenen Wirklichkeiten zu erfinden - und niemand wird ihnen daraus einen Vorwurf machen. So wurde auch in dieser literarischen Saison eifrig fabuliert, von pinken Elefanten und vierfachen Leben etwa - und doch ist auch zu erkennen, dass der Trend zur Autofiktion nicht abflaut. Dass das eigene Leben, vorgeblich eins zu eins, genauso zum Romanstoff taugt wie historische Ereignisse und Figuren.

Anlässlich der Leipziger Buchmesse, die am Mittwochabend eröffnet wurde und noch bis zum Sonntag die Besucher lockt, präsentieren wir einen Überblick der wichtigsten Romane des Frühjahrs 2017. Klicken oder wischen Sie sich durch die Auswahl:

Fotostrecke

Literaturfrühling 2017: Romane, über die geredet wird

Foto: Felix Kästle/ picture alliance / dpa