Literatur Der Manager-Verleger

Der Osburg Verlag setzt auf die Kraft der Erfahrung - bei Themen und beim Personal.

Von


Es gibt dieses Ideal der Selbstverwirklichung: das Hobby zum Beruf machen. Vom Briefmarkensammler zum Händler, vom Kleingärtner zum Gartenbaumeister. "Ich fand das immer schwierig", sagt Wolf-Rüdiger Osburg, 51, "nicht ernsthaft genug."

Deshalb brach er das Geschichts- und Archäologie-Studium nach einem Semester ab, obwohl er schon als Schüler bei Ausgrabungen des Römerlagers in Xanten mitgebuddelt hatte. Er studierte Jura und wurde Manager bei Shell. Das Hobby blieb Hobby, wenn auch ein aufwendiges: Im Jahr 2000 veröffentlichte er das Buch "Und plötzlich bist du mitten im Krieg ...", für das er 135 Zeitzeugen zu ihren Erlebnissen im Ersten Weltkrieg befragt hatte.

Aber manchmal kann man im Leben die gleiche Entscheidung zweimal treffen. Für Osburg kam dieser Moment, als der Hersteller für Autopflegeprodukte, dessen Teilhaber er war, verkauft wurde. "Elan, gepaart mit Zweifel", ließ den Manager zum Verleger werden: Er gründete in Berlin den Osburg Verlag, dessen Leitmotiv "das Bewusstsein für die Gegenwärtigkeit der Geschichte" ist.

In Werken ausgedrückt ist das Joska Pintschovius' Analyse der "Diktatur der Kleinbürger" oder Karl Heinz Bittels Romandebüt "Eine Art Verrat", das sich mit dem Verhältnis von Thomas Mann zu seinem Sohn Klaus beschäftigt. Ende Februar stehen die ersten Exemplare bei den Buchhändlern.

Als Verleger ist Osburg Anfänger, also brauchte er dringend Know-how aus der Buchbranche. "Ich weiß, wo ich hin will, aber ich weiß nicht, wie man Warenpakete schnürt. Deshalb habe ich mir erfahrene Recken zusammengesucht", erzählt Osburg: Vorruheständler, Fachleute ohne Job, Freischaffende. Keine dynamischen, aber unerfahrenen Anfänger, sondern Menschen vorgerückten Alters, "die wissen, wie es geht". Was auch bestens ins Konzept "Gegenwärtigkeit der Geschichte" passt.


Verlagsprogramm unter http://www.osburgverlag.de



© KulturSPIEGEL 2/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.