Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk Die Provinz zur Heimat machen

Der Weltgeschichte mal in die Speichen greifen: Die polnische Autorin Olga Tokarczuk bekommt den Literaturnobelpreis für ein patchworkhaftes Werk, in dem Mythen und Märchenhaftes auf einen wachen politischen Sinn treffen.
Von Elke Schmitter
Olga Tokarczuk (in Krakau 2018): Der Zufall und das Ich sind die Reiseführer

Olga Tokarczuk (in Krakau 2018): Der Zufall und das Ich sind die Reiseführer

Foto: Beata Zawrzel/ Getty Images