Zum Tod von "Mafalda"-Erfinder Quino Zu klug für diese Welt

Progressiv und politisch: Bis Lisa Simpson auftauchte, war Mafalda der Prototyp des smarten Cartoon-Mädchens. Sie stammte aus der Feder des begnadeten Zeichners Quino, der nun mit 88 Jahren gestorben ist.
"Mafalda": Das neugierige Kind, das alles wissen will

"Mafalda": Das neugierige Kind, das alles wissen will

Foto: 

ANDRES LARROVERE / AFP

Quino-Comicstrip, in dem Mafalda zum Weltfrieden aufruft

Quino-Comicstrip, in dem Mafalda zum Weltfrieden aufruft

Foto: 

Joaquín S. Lavado (Quino) / Caminito Literary Agency

"Das Leben ist schön. Das Schlimme ist, dass viele 'schön' mit 'einfach' verwechseln."

Mafalda

Quino im Jahr 2014: Mafalda ließ er nur noch zu Einzelanlässen auferstehen

Quino im Jahr 2014: Mafalda ließ er nur noch zu Einzelanlässen auferstehen

Foto: David Fernandez / picture alliance / dpa
Comicfiguren von Quino an einer Wand in Buenos Aires: Mafaldas Freunde fungierten auch immer als Personifizierungen von aktuell diskutierten Ideologien

Comicfiguren von Quino an einer Wand in Buenos Aires: Mafaldas Freunde fungierten auch immer als Personifizierungen von aktuell diskutierten Ideologien

Foto: Martin Zabala / picture alliance / dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel