Historiker Wolffsohn über Grass-Gedicht "Der Mann ist die Summe seiner Vorurteile"

Verbreitet Günter Grass rechtsextreme Ideen? Eindeutig, sagt Michael Wolffsohn. Mit dem Gedicht "Was gesagt werden muss" stehe er klar in dieser Tradition, stellt der Historiker fest. Er wirft dem Nobelpreisträger vor, keine Ahnung von dem Thema zu haben.
Wolffsohn über Grass (hier im März 2010): "Er stellt sich in eine üble Tradition"

Wolffsohn über Grass (hier im März 2010): "Er stellt sich in eine üble Tradition"

Foto: DPA
Mehr lesen über