Auszeichnung Literaturnobelpreis geht an Chinesen Mo Yan

Der Chinese Mo Yan erhält den Nobelpreis für Literatur. Ausgezeichnet wurde er, weil er "mit halluzinatorischem Realismus Märchen, Geschichte und Gegenwart vereint". Die Wahl des Komitees in Stockholm dürfte für Diskussionen sorgen - dem Autor wird allzu große Nähe zum Regime in Peking vorgeworfen.
Mo Yan: Zwischen Phantasie und Wirklichkeit
Foto: FREDRIK SANDBERG / SCANPIX/ AP
Fotostrecke

Mo Yan: Zwischen Phantasie und Wirklichkeit

kuz/kha/dpa