Öffentlicher Brief Irische Schriftsteller protestieren gegen den Krieg

Zahlreiche irische Schriftsteller, darunter Roddy Doyle und Brian Friel, haben sich mit einem gemeinsamen Brief gegen einen Krieg im Irak ausgesprochen.


Autor Doyle: Irische Schriftsteller machen mobil
AP

Autor Doyle: Irische Schriftsteller machen mobil

London - Der am Freitag in der "Irish Times" veröffentlichte Antikriegs-Brief wurde laut einem Bericht der BBC von 41 namhaften Schriftstellern Irlands unterschrieben, darunter Roddy Doyle ("Henry der Held"), Peter Sheridan, Jennifer Johnston, Shane McConnaughton ("Mein linker Fuß") sowie die Dichter Tom Paulin ("The Invasion Handbook") und Brendan Kennelly und der Dramatiker Brian Friel.

Der offene Brief, eine Initiative der irischen Schriftsteller-Organisation Writers Centre, stellt die Frage, ob es nach einem kurzen Krieg gegen den Irak, der mit der Beseitigung Saddam Husseins endet, mehr Sicherheit auf der Welt gäbe: "Wir hoffen, dass es nicht zu spät ist, diese Auseinandersetzung zu vermeiden und möchten unsere Stimme mit den vielen Millionen auf der ganzen Welt vereinen, die sich dafür aussprechen, dieses Zusteuern auf einen Krieg zu stoppen", heißt es in dem Schreiben. "Kriege wurde stets mit noblen Ideen getarnt, wie die 'Verteidigung kleiner Nationen', 'Demokratie' oder 'Freiheit'. Doch die wahren Motive sind oft weitaus böser und räuberischer gewesen." In diesem Fall, so die Schriftsteller, reiche es aus, darauf zu verweisen, dass der Irak die zweitgrößten Ölreserven der Welt kontrolliere.

Auch zahlreiche britische Autoren und Schriftsteller haben sich in den vergangenen Wochen gegen einen Krieg im Irak ausgesprochen, darunter Harold Pinter, Jeanette Winterson und Lucy Irvine. Großbritannien gehört in der Frage, ob es zu einer kriegerischen Auseinandersetzung mit Saddam Hussein kommen soll, zu den größten Befürwortern der amerikanischen Politik.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.