Roman "Pixeltänzer" Vom Wunsch nach Widerstand

Im Digitalen ist Beta zu Hause. Ausgerechnet über ihre Weck-App erreicht die Heldin von Berit Glanz' "Pixeltänzer" eine wichtige Inspiration aus der analogen Vergangenheit. Ein Debütroman mit starken Ideen.
Besprechung in Start-up-Büro (Symbolbild): Aufgekratztes Jetzt-Gerede

Besprechung in Start-up-Büro (Symbolbild): Aufgekratztes Jetzt-Gerede

Foto: Hinterhaus Productions/ Getty Images
Anzeige
Titel: Pixeltänzer: Roman
Herausgeber: Schöffling + Co.
Seitenzahl: 256
Autor: Berit Glanz
Für 20,00 € kaufen
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
Ganzkörpermaske "Bertchen" von Lavinia Schulz: Alte Träume von Nacktheit und Verbergen

Ganzkörpermaske "Bertchen" von Lavinia Schulz: Alte Träume von Nacktheit und Verbergen

Foto: Alexander Heinl/ DPA