Protokoll eines Literatur-Skandals Wie sich Thor Kunkel um Kopf und Hintern redete

Das war er also, der große Literaturskandal des Frühjahrs: In der Debatte um Thor Kunkels Roman "Endstufe" geht es nurmehr darum, ob die Nazis wirklich Pornofilme gedreht haben oder ob der Autor seiner eigenen "intuitiven Recherche" auf den Leim gegangen ist. Das Protokoll einer Selbstdemontage.
Von Henryk M. Broder
Mehr lesen über